VSJS Logo

Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V.

+++ Startversion - bitte alle mitschreiben - Startversion +++

Träume, Hoffnungen, Kämpfe

50 Jahre selbstverwaltete Jugendzentren umfassen viele Generationen „ehemals“ und heute aktiver Jugendlicher, die sich ihre Freiräume selbst erkämpft und ausgefüllt haben. „Wir werden kämpfen, wir werden siegen, ein Jugendzentrum werden wir kriegen“, das war eine Parole in den siebziger Jahren, als die ersten Jugendzentren im Saarland entstanden und mit ihnen der Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung. Nach vielen Hochs und Tiefs gibt es heute im Saarland rund 130 Jugendzentren und Jugendtreffs, die von Jugendlichen selbst organisiert werden. Sie sind so vielfältig wie die Jugendlichen, die sie gestalten und mit Leben füllen. Hier ein Überblick aus der Imagebroschüre des Verbandes.

Trotz der enormen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten 50 Jahren scheint es eine Konstante zu geben: Die Suche von Jugendlichen nach selbstgestalteten Freiräumen. Wie diese Suche verlief und was gefunden wurde, soll hier dokumentiert werden.

Über die einzelnen Jugendzentren und Jugendtreffs sammeln wir hier nach und nach Geschichten von damals und heute. Bitte einfach mitschreiben!

Zu folgenden Jugendzentren gibt es schon Geschichten und Berichte:

Was nicht heißt, dass ihr nicht auch ganz andere Erlebnisse und Perspektiven zu den einzelnen Jugendzentren beisteuern könnt. 

Laut Stefan Brenner war das Juz Schaumberg in Sotzweiler das kleinste Juz des Saarlandes. Einen Vorteil hatte die Sache. Alle Partys waren immer gut besucht – auch wenn nur 20 Jugendliche anwesend waren.

Jürgen Schirra beschreibt die Geschichte des Juz Stennweiler. „Gut besucht und stark bekämpft“ war nach seinen Erinnerungen das Juz in der Alten Schule des Ortes, das 1985 nach Protesten abgerissen wurde.

Michael Kammer, Sänger von Crowd of Isolated, Mitarbeiter in der Jugendhilfeplanung beim Regionalverband Saarbrücken, erzählt von seiner Jugend im Juz Heusweiler Anfang der 80er Jahre.

Das Juz Eschberg war das erste selbstverwaltete Juz in Saarbrücken und öffnete 1974 seine Pforten. Aufgrund des sozialen Problemdrucks war es auch das erste Juz, das in die Kommunalverwaltung überführt wurde.

Kuhwettmelken

Der Jugendclub Ormesheim ist seit 1972 eine Bastion, die in die gesamte Region ausstrahlt. Das Gründungsmitglied des Clubs, Reiner Pirrung, gewährt uns einen tiefen Einblick in die Gründungsgeschichte Anfang der 70er Jahre.

Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg hat in neun von zehn Ortsteilen einen Jugendtreff. Schon seit Anfang der 90er Jahre unterstützt sie diese dezentrale Infrastruktur für Jugendliche. Wir haben mal vorbeigeschaut.

Theo Koch berichtet von seiner Jugend in einem kleinen Dorf im Ostertal. Die erste erfolglose Juz-Initiative, die Ausbildung zur Dorfdissidenz und das AJZ Kuhstall spielen dabei eine Rolle.

Das Juz Neunkirchen wird hier in drei seiner Etappen beeindruckend beschrieben. Von der späten Gründungszeit über die 80er Jahre bis zur Punk-Phase. 

Das Juz Dillingen organisierte legendäre Folkkonzerte und es entwickelten sich etliche alternative Projekte, die im Juz ihren Ausgangspunkt hatten. Paul Philippi erzählt die Geschichte des Juz von 1972 bis Anfang der 90er Jahre. 

Angelika Kraus stellt die Geschichte des ersten Juz in Illingen vor, das nach jahrelangen Auseinandersetzungen 1977 öffnete. Zuvor analysiert sie die Rahmenbedingungen der Juz-Bewegung mit dem Schwerpunkt auf Bildungspolitik.

Schon 1970 kamen die ersten Ideen für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum in St.Wendel auf. Wir dokumentieren einen Artikel von Christoph Rammacher (in memoriam), den dieser zum 10jährigen Bestehen im PROVINZKURIER veröffentlichte.

Die Geschichten von den Anfängen im Open House und die Zeiten des Autonomen Jugendzentrums im alten Güterbahnhof und dem heutigen Juz sind sehr unterschiedlich. Dazu gibt es viele Geschichten zu erzählen.

Wolle beschreibt in einer Ausgabe der NACHRICHTEN seinen Weg ins Juz Eppelborn, sein Engagement im Juz aber auch seinen Frust über einige Dinge, die schief laufen.

Das Jugendzentrum St.Ingbert existiert seit 1976 und residiert seit 1980 in den denkmalgeschützten Räumen der ehemaligen Pfarrgassschule. Wir haben verschiedene Geschichten aus dem Juz zusammengetragen.

Bernd Willms erzählt von seiner Zeit in der Teestube im Juz Försterstraße Anfang der 70er und analysiert den politischen und sozialen Kontext. Er regt an, an den damaligen Forderungen und Zielsetzungen weiterhin anzuknüpfen.

00

Frank Klein schreibt auf seinem Blog echta derminga über die Brandstiftung im Juz Dirmingen 1980 und die Konflikte, die am Ende zur Schließung des Juz führten.

Das Jugendzentrum Lebach befindet sich in Trägerschaft des Verbandes. Wie es dazu kam und welche kuriose Geschichte sich vorher ereignete, wird in diesem Artikel erzählt, der nach Eröffnung 1997 erschien.

Das Juz „Storchenneschd“ Limbach besteht nun seit 1982 bis heute. Hut ab. Immer im gleichen Haus – und das gibt es wohl nur einmal so. Nämlich in Limbach. Es folgt ein kurzer Bericht aus den VSJS-Nachrichten des Jahres 1990 und ein langer, spannender Text von Paul Hock, der bis 2020 im Juz Limbach aktiv war und nun VSJS-Vorsitzender ist. 

 

Die Juz-Szene im Saarland

Juze 1974

Juze 1977

Juze 1979

Juze 1983

Juze 1996

Juze 2002

Juze 2006

Juze 2011

Juze 2014

2023

Juz Völklingen

Mai 1981: Aufruf zur Großdemonstration am 10.Juni in Völklingen. Für ein selbstverwaltetes Jugendzentrum in Völklingen! 17.00 Uhr Hindenburgplatz.

 

Der Verein Jugendzentrum Oberthal gründete sich 1975. Was ist mit dir passiert? Schickt Statements, Fotos, Texte.

Hier könnt ihr viel, sehr viel erfahren über die Zeit von 1990 bis 1996. Schaut mal rein. Und wenn ihr eigene Beiträge habt zu weiteren Phasen, schickt sie her.

Die Juzini Blieskastel musste lange auf ihr P-Werk warten. Das P-Werk ist die ehemalige Postkantine. 1990 gab es jedenfalls noch kein Juz in Blieskastel. Auch noch nicht 1993. Dafür gibt es heute noch immer eins.

 

Ein ganz schön riesiges Haus. Schreibt, was alles darin los war.

Das Juz Überherrn wurde 1979 gegründet und bibberte seit Bestehen um seine Existenz. Die Bilanz nach einem Jahr könnt ihr im Artikel lesen.

Am 5.12.81 um 15 Uhr startete die Demo gegen die Schließung des Juz Schmelz. Wir sind am recherchieren. Helft und gerne dabei.

Plakat Kirmes Köllerbach

In Köllerbach entstand das Hinterwaldfestival. Das gibt es immer noch. Es heißt nun Hinterwaldfest. Die Hinterwäldler  waren eng verbunden mit dem Juz.

Sinalco Fluor S Sounddatei vom Hinterwaldfestival 82 live.

Juz Dudweiler

JZ_Dudweiler_2a

Das Juz Dudweiler wurde ziemlich fix von der Stadt gekapert und war dann nicht mehr selbstverwaltet. Eine Geschichte, die noch geschrieben werden kann.

Juz Wustweiler

Es gibt noch ein Juz in Wustweiler. Es befindet sich in der Pastor-Schulz Straße und wir müssten dringend mit euch  reden, da ihr uns sicherlich die ganze Geschichte erzählen könnt.