VSJS Logo

Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V.

+++ Startversion - bitte alle mitschreiben - Startversion +++

von Thomas Böhm

Am 17.05.2004 um 20.30 Uhr kamen im Sportlerheim – Clubhaus SG Leidingen – in Ihn 9
Personen zusammen (Anwesenheitsliste liegt bei), um die Gründung des Vereins
Jugendzentrum Ihn zu beschließen. Herr Thomas Böhm begrüßte die Anwesenden herzlich und erläuterte, weshalb an diesem Abend der Verein Jugendzentrum Ihn gegründet werden sollte. (Auszug aus dem Gründungsprotokoll von 2004)
So oder so ähnlich begann die Geschichte des Juz Ihn, im gleichnamigen 400-Einwohner
Ortsteil der Gemeinde Wallerfangen, im Landkreis Saarlouis.

Aber von vorne: Etwa ein Jahr, vor der Gründung überlegten sich ein paar Jugendliche im
Dorf, die sich bis dahin an der Bushaltestelle, am Ihner Weiher oder der „Ranch“ getroffen
hatten, dass es doch eine gute Idee sein könnte ein eigenes Juz im Dorf zu gründen.
Irgendwann in dieser Zeit lernten zwei Jugendliche aus der Gründungsgruppe bei einem
Workshop im Juz Überherrn Birgit Endres von juz-united kennen, mit der sie ins Gespräch
kamen und ihr die Idee der Juz-Gründung erzählten. Birgit bot sofort an, die Jugendlichen im Gründungsprozess zu unterstützen und begleitete fortan den weiteren Gründungsprozess und stellte Vorlagen für Gründungsprotokoll, Satzung und den ganzen formellen Aufwand zur Verfügung. Sie erklärte auch, wie man einen Verein gründet und Fördergelder beantragt.

In der Folge bauten die Jugendlichen die Kellerräumlichkeiten des Clubhauses am
Sportplatz in Ihn zu einem Juz aus und konnten im April 2005 auch endlich die Eröffnung
ihres Juz mit einer großen Party feiern.

Von da an blieb es in den Räumlichkeiten des Juz Ihn nicht still. Und es folgten
regelmäßig Partys, Konzerte, aber auch Workshops. Bei den Workshops half wiederum
Birgit bei der Organisation und Bewerbung, aber auch bei der Referentensuche. Schon
nach wenigen Monaten fand eine Politrunde zur Bundestagswahl 2005 statt, bei der u.a.
auch Reinhold Jost (siehe SZ-Artikel unten) anwesend war und Rede und Antwort stand

2009 wurde der Politik-Talk mit prominenten Gästen weitergeführt

Ein Teil der Jugendlichen aus dem Juz Ihn machte dann auch über juz-united die Juleica,
welche später auch feierlich verliehen wurde.
Mit der Nähe zum Sportplatz in Ihn entstand auch die Idee den Juz Cup zwei Jahre lang
in Ihn auszurichten.

Alle Konzerte die in diesen Anfangsjahren im Juz Ihn stattfanden kann ich an dieser
Stelle gar nicht aufzählen. Aber Highlights waren sicherlich die Auftritte der
internationalen Acts „Confuse the Cat“ aus Belgien, „Joyce Hotel“ aus Dänemark, sowie
„Britta Person“ aus Schweden. Das best besuchteste Konzert war aber mit Abstand das
legendäre Konzert von „Joachim Deutschland“, der mit dem Lied „Marie“
deutschlandweit sogar in den Jahren davor in den Charts war und an dem Abend das Juz aus allen Nähten platzen ließ.
Der krönende Abschluss der Konzerte im Juz Ihn war dann auf jeden Fall das Sunset
Festival 2010 mit den Auftritten u.a. von Rantanplan und Pascow und vielen mehr. Zur
dritten Auflage des Festivals kamen etwa 1000 Besucher aus der ganzen Region und
seitdem waren auch nicht mehr so viele Menschen in Ihn.

Nach 2010 ging dann nach fünf sehr intensiven Jahren so langsam die Zeit des Juz Ihn zu
Ende. Nachdem die erste „Next Generation“ den Vorstand des Juz übernommen hatte,
konnte noch erfolgreich das Sunset Festival 2010 ausgerichtet werden. Dies gelang u.a.
auch gemeinsam mit Jugendlichen vom Juz Niedaltdorf und tatkräftiger Unterstützung
durch juz-united. In den ersten Jahren danach ging der Elan irgendwann verloren. Zu
den genauen Gründen kann ich an dieser Stelle gar nichts schreiben, weil ich zu der Zeit
auch nicht mehr vor Ort war.
Es sollte dann noch mal über 10 Jahre dauern, bis 2023 mitten im Dorf, in der alten
Volksbank-Filiale, ein neues Juz Ihn seine Türen öffnete. Viel Erfolg euch.

Impressionen vom Sunset Festival 2010